Achtung: Fake-Rechnung „Domainregistrierung“ von United Hosting Deutschland

Wir bekommen immer wieder dubiose E-Mails von unseren Kunden weitergeleitet, um zu prüfen ob es sich um Phishing- und Fake-E-Mails handelt, oder ob die Rechnung „Domainregistrierung“ oder “Hosting” im Anhang von uns kommt.
Wir warnen ausdrücklich davor, die Anhänge zu öffnen oder Links in der E-Mail anzuklicken, wenn Sie sich nicht sicher sind, ob die E-Mails von der pb-media.de GmbH kommen.
Folgendes können wir Ihnen dazu raten, sollten Sie bei uns Hosting-Kunde sein:
– Überprüfen Sie genau den Absender der E-Mail. Rechnungen kommen in der Regel immer von dem Absender Andre Brink <andre.brink@pb-media.de>
– Werden Sie in der E-Mail direkt mit Ihrem Namen von uns angeredet?
– Finden Sie unsere korrekte E-Mail-Signatur unten in der E-Mail?
– Finden Sie in der Anhang-Rechnung unsere korrekte Bezeichnung und Rechtsform, sowie Geschäftsführer-Angaben?
– Finden Sie unsere korrekte Steuernummer?
– Finden Sie Ihre korrekte Adresse als Rechnungsempfänger?
– Finden Sie z.B. die korrekte Auflistung Ihrer bei uns gebuchten Domains und SSL-Zertifikate?
Erst wenn Sie hier alles mit “Ja” beantworten können, können Sie sich sicher sein, dass die Rechnung von uns kommt.
Aktuell geht die Fake-Rechnung „Domainregistrierung“ von United Hosting Deutschland in Höhe von 166,50 € um. Der Verbraucherschutz warnt eindringlich davor den Betrag nicht zu überweisen und den Anhang gar nicht erst zu öffnen, da es sich um eine Abzocke-E-Mail handelt.
Sollten Sie dennoch unsicher sein, ob Sie einer E-Mail vertrauen können, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren oder uns die E-Mail vorsichtshalber noch einmal zuzusenden. Wir beraten Sie gerne dazu weiter.
Ihr pb-media.de Team