Onlineshop Produktkonfiguration

Heute soll es um das Thema „Produktkonfiguratoren“ gehen, die in den letzten Jahren immer häufiger in Onlineshops zu finden sind. Wir haben uns von unserer Shopexpertin Anne alles rund um Produktkonfiguratoren erklären lassen.

Kim: Hallo Anne, kannst du vielleicht kurz erklären, was man unter einem Produktkonfigurator versteht und welche Arten der Produktkonfiguration es gibt?

Anne: Ein Konfigurator ist eine Softwarelösung, mit deren Hilfe ein Kunde ein individuelles Produkt aus einer Vielzahl von Produktvarianten individuell zusammenstellen kann.

Ein bekanntes Beispiel ist der IKEA Küchenplaner, mit dessen Hilfe der Kunde seine Traumküche individuell nach seinen räumlichen Anforderungen konfigurieren kann.

Es gibt verschiedene Arten von Konfiguratoren, z.B. den Angebotskonfigurator, an den eine Preismatrix angebunden ist, um die große Anzahl an individuellen Größen, Varianten und ggf. Zubehör mit unterschiedlichen Preisen darstellen zu können. Daraus resultiert ein kalkulierbares Produkt, das zur Warenwirtschaft gesendet wird und der Kunde in Form eines Angebotsdokuments erhält.

Zunehmender Beliebtheit erfreut sich der 3D-Konfigurator, mit dem Produkte erlebbar gemacht und realistisch dargestellt werden. Materialien können z.B. aus allen Perspektiven vor dem Kauf betrachtet werden. Dazu zählt auch der AR-Modus, Augmented Reality, bei der sich der Kunde ein Möbelstück im heimischen Wohnzimmer über die Smartphone-Kamera platzieren und anschauen kann.

Aber auch der Standardkonfigurator oder der Step-By-Step Konfigurator sind aus der Welt der Onlineshops nicht mehr wegzudenken. Da wird der Kunde mit Hilfe von einzelnen Konfigurationsschritten und Hilfetools zum individuellen Wunschprodukt geleitet, das er dann direkt in den Warenkorb legen und natürlich auch kaufen kann.

Kim: Für wen und welche Zielgruppe sind Konfiguratoren in Onlineshops generell empfehlenswert?

Anne: Auf jeden Fall für alle Unternehmen, die viel Geld und Zeit sparen wollen. Denn der große Vorteil von Produktkonfiguratoren liegt darin, dass beratungsintensive Produkte auch durch wenig Fachwissen vom Kunden bedient bzw. konfiguriert werden können und direkt im ERP-System landen. Lange Beratungsgespräche am Telefon und individuelle Angebotserstellung durch Mitarbeiter fallen dann weg. Hier kann direkt mit der Produktion gestartet werden.

Konfiguratoren machen überall Sinn, wo personalisierte Produkte hergestellt werden, z.B. Geschenkartikel mit Text, Gravur oder Widmung. Außerdem sind sie hilfreich, wenn es sich um maßabhängige oder maßgeschneiderte Produkte wie z.B. Möbel oder Spiegel handelt. Hier kann der Kunde individuelle Maße hinterlegen. Auch sind Produktkonfiguratoren für Bundels (Produktpakete) oder Produkten mit viel individuellem Zubehör gern genutzt. Als Beispiel könnte man hier einen Smartphone-Konfigurator nennen. Der Kunde kann sich sein Smartphone nach eigenen Wünschen und verschiedenem Zubehör zusammenstellen. Zum Beispiel mit Displayschutz, Kamera, Dual-SIM, Schnellladefunktion, doppeltem Speicher, NFC-Chip zum Bezahlen usw.

Kim: Also im Prinzip für alle Kunden, die individuelle Artikel anbieten, die der Kunde an seine Bedürfnisse anpassen kann?

Anne: Ja, genau. 

Kim: Okay, alles klar. Und welche Softwaremöglichkeiten gibt es da?

Anne: 
Die meisten Shopsysteme liefern von Haus aus kleine Konfiguratoren, mit der Möglichkeit Produktvarianten oder -eigenschaften am Hauptprodukt zu hinterlegen, wie bspw. das T-Shirt in verschiedenen Größen und Farben.

Reicht das nicht mehr aus, bieten viele Shopsystem meist kostenpflichtige Module oder Plugins, die zusätzlich installiert werden müssen. Für Shopware gibt es bspw. den Bogx Konfigurator, ein komplexes Plugin mit dem man schon fast alles abbilden kann.
Für 3D-Konfiguratoren muss man meistens auf Drittanbietersoftware zurückgreifen. Aber auch hier gibt es Möglichkeiten diese in den eigenen bereits bestehenden Onlineshop zu integrieren.
Ansonsten können Unternehmen sich auch ihren eigenen, maßgeschneiderten Konfigurator programmieren lassen.

Kim: Danke für das informative Interview liebe Anne. Und bis zum nächsten Mal.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Weitere Informationen zum Thema Produktkonfiguration finden Sie auf unserer Seite für Online-Shops.

Darüber hinaus verfügen unsere Shop-Experten über ein fundiertes Wissen im Bereich Onlineshops und eCommerce und beraten Sie bei Interesse in allen damit verbundenen Angelegenheiten. Gerne erstellen wir auch einen neuen Shop für Sie oder passen Ihren Shop entsprechend Ihrer Wünsche an.

Sprechen Sie uns bei Bedarf gerne zu dem Thema an.